ARCHITECT

Hybridraps - Rapsosorte

Die Hybridrapssorte ARCHITECT kennt ertraglich scheinbar keine Grenzen. Aufgrund des ebenfalls sehr hoch ausgeprägten Ölgehalts wurde dieser sofort nach Zulassung im Jahr 2018 für die RAPSO-Produktion freigegeben. ARCHITECT zeigt auch agronomisch keine Schwächen. Die Kombination von guter Winterhärte, mittelfrüher Reife, exzellenter Standfestigkeit und überdurchschnittlicher Stängelgesundheit passt genau zu den Anforderungen an eine moderne Hybridrapssorte. Besonders hervorzuheben ist die gute Toleranz gegenüber den durch Blattläuse übertragenen „Wasserrübenvergilbungsvirus“, welcher in den Jahren 2015, 2017 und 2020 vielerorts zu deutlichen Ertragseinbußen (bis zu 20%) geführt hat. ARCHITECT ist europaweit die einzige leistungsfähige Rapssorte mit Virustoleranz und exzellent ausgeprägter Schotenplatzfestigkeit und stellt somit eine Komplettversicherung für die heimischen Rapsanbauer dar. Originalsaatgut der leistungsfähigsten österreichischen Rapssorte steht für den kommenden Herbstanbau erstmals in ausreichenden Mengen zur Verfügung. Auch in der Abpackungsform wird bei ARCHITECT den unterschiedlichen Wünschen der Anbauer Rechnung getragen. Die Sorte ist sowohl in der 750.000 Korn Packung (1,5 ha) als auch in der Großpackung für 3 ha (1,5 Mio Korn) erhältlich.

Sorteneigenschaften

Auswinterung
APS 2
Frühjahrsentwicklung
APS 5
Blühbeginn
APS 6
Reife
APS 6
Wuchshöhe
APS 7
Lagerung
APS 3
Sclerotinia
APS 4
Phoma
APS 5
Ölgehalt
APS 6
Quelle: AGES – Institut für Nachhaltige Pflanzenproduktion
* = eigene Einstufung in Anlehnung an die AGES-Einstufungen
1 = sehr gering ausgeprägt … 9 = sehr stark ausgeprägt
Packungseinheit:750.000 Körner oder 1,5 Mio. Körner
Aussaatmenge:1 Pkg / 1,5 ha oder 1 Pkg / 3 ha
Bio-Saatgut:nicht verfügbar
500kg Big Bagnicht verfügbar

Kennen Sie schon ... ?

Hybridraps

Unser Schotte geizt nicht mit Höchsterträgen vor allem in Trockenlagen!

Linienraps

Der frühe Linienraps mit rosigen Zukunftsaussichten.

Linienraps

Der bewährte Linienraps mit der besten Ertragsstabilität.