Home


JUDOKA (RZ 370)

Das flächenmäßig breiteste Anbauspektrum haben in Österreich Sorten von FAO 350 bis FAO 390. Der im Vorjahr eingeführte JUDOKA wurde genau in diesem Reifebereich registriert. Für exzellente Ertragsleistungen benötigt JUDOKA zumindest mittelgute Bonitäten mit einer halbwegs ansprechenden Wasserversorgung. Beispielsweise war der standfeste Zahnmais nach den optimalen Witterungsbedingungen im Sommer 2016 bei der Ernte die absolute Nummer 1 im Kornertrag. Die Grafik der LK-Streifenversuchsergebnisse 2018 zeigen aber, dass JUDOKA trotz für diesen Sortentyp suboptimaler Bedingungen (zu trocken) trotzdem recht gut mithalten konnte. Am besser wasserversorgten Standort in Königsdorf schlägt das Ertragspendel sofort nach oben aus. Ein weiterer Vorteil von JUDOKA sind die guten Toleranzen gegenüber Fusariuminfektionen.

Sorteneigenschaften  
Reifezahl 370
Korntyp Zahnmais
Nutzung Körnermais
Wuchshöhe 6
Stängelbruch 3
Lagerung 2
Jugendentwicklung 5
Kolbenfäule -
Aussaatmenge Körnermais 65-80 TKö/ha
Aussaatmenge Silomais -
         

Die neue Option im Hauptreifebereich!

   Zentrale und Verkauf: 1011 Wien, Parkring 12, Tel 01 / 515 32-241