Home


 

Fachartikel vom 02. Juni 2016

Fusariumgefahr 2016!

Die meisten Sommerstandorte erreichen in KW 23 (bis 10. Juni) das Stadium der Blüte. Aufgrund der dereitigen feuchtwarmen Witterungsverhältnisse ist die Fusariumgefahr heuer als besonders hoch einzustufen.

Die Probstdorfer Saatzucht empfiehlt bei Durumweizen unbedingt eine Fusariumbekämpfung durchzuführen. Für eine optimale Wirkung sollte die Behandlung in der Blüte 1 bis 2 Tage vor oder unmittelbar nach Niederschlägen erfolgen. Von der Düsentechnik sind zur guten Benetzung der Ähren Doppelflachstrahldüsen besonders geeignet.

Mit den neuen Produkten Soleil und Magnello steht nun auch bei Durumweizen zu den bereits etablierten Präparaten Ampera, Prosaro und Osiris eine größere Auswahl zur Verfügung.

Bei speziellen Fragen zur Fusariumbekämpfung kontaktieren Sie bitte die Außendienstmitarbeiter der Probstdorfer Saatzucht bzw. die Spezialisten der Pflanzenschutzmittelfirmen.

 

Das aktuelle Thema

Logo Neu 2017:
                                500 kg Big Bag
> mehr

   Zentrale und Verkauf: 1011 Wien, Parkring 12, Tel 01 / 515 32-241