Home


 

Fachartikel vom 18.01.2019

Ertragsstabilität auch bei Sonnenblume gefragt!

Die vor allem im Getreideanbau im Trockengebiet zitierten Schlagworte Ertragsstabilität und Trockentoleranz sind nach den äußerst trockenen Sommern 2017 und 2018 mehr denn je gerfragt. Die Probstdorfer Saatzucht verfügt mit der besonders ölreichen NK STRADI und der führenden High Oleic Sorte TUTTI über zwei besonders klimafitte Sorten. Beide Sorten erreichen auch bei großem Wassermangel und Hitzestress noch bauchige Körner mit nur sehr geringen Ausputzverlusten bei der Anlieferung. An TUTTI ist in den letzten Jahren überhaupt keine in Österreich gelistete Sorte herangekommen.

 

"Clearfield plus" mit eindeutigen Vorteilen bei Ambrosiaauftreten

Bei der Gruppe der herbizidtoleranten Sonnenblumen konnte durch die Einführung des "Clearfield plus"-Systems die Effizienz der Unkrautbekämpfung im Nachauflauf gegenüber schwerer bekämpfbaren Unkräutern deutlich verbessert werden. Vor allem beim zunehmenden Auftreten von AMBROSIA stellt Pulsar plus derzeit die einzige Möglichkeit der Regulierung dar. Für zufriedenstellende Erlöse muss natürlich auch die Sortenleistung passen. Die führende "Clearfield plus"-Sorte SY BACARDI entwickelte sich seit der Markteinführung im Jahr 2016 durch kontinuierlich hohe Ertragsleistungen bei guter Standfestigkeit zu einer fixen Größe im Sonnenblumenanbau. Besonders positiv hervorzuheben ist die gute Korbgesundheit (Korbsklerotinia), ein Aspekt der besonders bei feuchter Spätsommerwitterung zur Ertragssicherung beiträgt.

zu den Sorten

   Zentrale und Verkauf: 1011 Wien, Parkring 12, Tel 01 / 515 32-241