PEDRO

Mahlweizen (BQG 4) - Kolbenweizen

Der langjährig bewährte Mahlweizen zeichnet sich über viele Jahre durch konstante und stabile Ernteergebnisse aus. PEDRO kommt mit ausgeprägter Frühjahrstrockenheit (OÖ 2018 & 2020) genauso gut zurecht wie mit einer optimalen Niederschlagsverteilung und den daraus resultierenden sehr hohen Erträgen. Ein großes Plus von PEDRO ist aber die Flexibilität in der Saatzeit. Als Einzelährentyp mit guter Fusariumtoleranz kann PEDRO auch nach spät geernteten Maisbeständen noch problemlos angebaut werden. Wie SIEGFRIED und RGT AKTION gehört auch PEDRO zur Gruppe der gelbrosttoleranten Mahlweizensorten.

Sorteneigenschaften

Auswinterung
APS 5
Ährenschieben
APS 6
Reife
APS 4
Wuchshöhe
APS 5
Lagerung
APS 4
Mehltau
APS 5
Braunrost
APS 9
Gelbrost
APS 3
Septoria tritici
APS 5
Ährenfusarium
APS 4
Rohproteingehalt
APS 3
Hektolitergewicht
APS 5
Fallzahl
APS 5
Quelle: AGES – Institut für Nachhaltige Pflanzenproduktion
* = eigene Einstufung in Anlehnung an die AGES-Einstufungen
1 = sehr gering ausgeprägt … 9 = sehr stark ausgeprägt
Saatstärke:330 - 370 Körner / m²
Aussaatmenge:150 - 190 kg / ha
Bio-Saatgut:ungebeizt verfügbar
500kg Big Bag:nicht verfügbar

Kennen Sie schon ... ?

Mahlweizen

Die braunrosttolerante Neuzüchtung mit Höchstertrag APS 8!

Mahlweizen

Der Spitzenmahlweizen für alle Anbaugebiete in Österreich!

Mahlweizen

Der neueste Mahlweizen für weizenintensive Fruchtfolgen.