TAMADUR

Qualitätsdurum

Der überdurchschnittlich standfeste Qualitätsdurum offenbart agronomisch und auch qualitativ einfach keine Schwächen, damit mutierte TAMADUR neben FLORADUR zur zweiten tragenden Säule der Qualitätsdurumproduktion in Österreich. Herausragend ist auch die geringe Neigung zu Auswuchs zu beurteilen und sorgt damit für Qualitätssicherheit. Darum wird TAMADUR im genossenschaftlichen Vermarktungsprogramm „Durum Pannonikum“ seit 2019 als Premiumsorte geführt. Gegenüber den Hauptkrankheiten Mehltau, Braun-, Gelb- und Schwarzrost ist die Toleranz absolut im besseren Sortimentsbereich angesiedelt. Lediglich beim pfluglosen Anbau nach Winterweizen oder Durum sollte auf DTR-Blattflecken Acht gegeben werden.

Sorteneigenschaften

Reife
APS 4
Lagerung
APS 4
Mehltau
APS 7
Braunrost
APS 4
Gelbrost
APS 4
DTR-Blattdürre
APS 8
Ährenfusarium
APS 8
Hektolitergewicht
APS 7
Fallzahl
APS 8
Amylogramm - Viskositätsmaximum
APS 9
Glasigkeit
APS 7
Grießausbeute
APS 7
Gelbpigment
APS 6
Quelle: AGES – Institut für Nachhaltige Pflanzenproduktion
* = eigene Einstufung in Anlehnung an die AGES-Einstufungen
1 = sehr gering ausgeprägt … 9 = sehr stark ausgeprägt
Saatstärke:400 Körner / m²
Aussaatmenge:180 - 220 kg / ha
Bio-Saatgut:ungebeizt verfügbar
500kg Big Bag:verfügbar

Kennen Sie schon ... ?

FLORADUR

Sommerdurum

FLORADUR ist die konstanteste Sommerdurumsorte Österreichs!

COLLIODUR

Sommerdurum

Der aktuelle Zuchtfortschritt: COLLIODUR – der ertragsstärkste Sommerdurum!

SAMBADUR

Winterdurum

Die ertragsstärkste Winterdurumsorte mit sehr guter Standfestigkeit!